Wildobsthecke

Freitag, 30. Oktober 2015

Unser Wildobsthecke, die wir entlang des Zauns zum angrenzenden Supermarkt gepflanzt haben, wächst weiterhin gut. Sträucher und Bäume sind in diesem Jahr weiterhin prächtig gewachsen. In dieser Hecke stehen viele alte Pflanzen, die früher viel verbreiteter waren und auch von mehr Menschen genutzt wurden. Diese Woche steht die Mispel in voller Pracht und bald sind ihre Früchte reif - doch wer hätte erkannt, dass diese Früchte aus der Familie der Rosengewächse, aber so groß wie kleine Äpfel, essbar sind?

Kommentare:

Häcksler hat gesagt…

Die Mispel sieht toll aus! Die Info bezüglich der essbarkeit ist super, darauf hin habe ich gleich mal über Mispeln gegoogelt. Ich wünsche euch weiterhin viel Glück damit!

Johannes hat gesagt…

Krass, dass man die essen kann :) wusste ich gar nicht... weiterhin viel Erfolg mit eurer Wildobsthecke.

Kommentar veröffentlichen