Sanddornmarmelade

Montag, 12. Oktober 2009

Zugegeben, in der Zubereitung etwas aufwändiger als Erdbeermarmelade, aber die Mühe lohnt sich!

Die Sanddornbeeren sind sehr empfindlich und zerplatzen leicht, wenn man sie frisch vom Strauch pflücken möchte. Daher, wenn möglich, ganze Zweige vom Sanddornstrauch schneiden. Die Zweige in kleinere Stücke zerteilen und einfrieren. Nachdem die Beeren durchgefroren sind, lassen sie sich leichter von den Zweigen lösen. Vorsicht mit den Dornen!

Beeren waschen und mit wenig Wasser aufkochen. Die Masse durch ein feines Sieb passieren, damit die kleinen Kerne und Schalenreste zurück bleiben. Die Masse nun nach Packungsanleitung mit „2:1 Gelierzucker“ ansetzen und einkochen. Je nach Geschmack ist sicherlich auch die Verwendung von 1:1 oder 3:1 Gelierzucker möglich. Nach erfolgreicher Gelierprobe die Marmelade in Gläser abfüllen, Schraubgläser auf dem Deckel stehend abkühlen lassen. Fertig!

1 Kommentar:

Jutta hat gesagt…

Sanddornbeeren mag ich eigentlich sehr, aber ne Marmalade könnte ich nicht machen...Danke für dein Zubereitungsbeschreibung, hoffentlich schaffe ich es.Drück mir die Daumen!

Kommentar veröffentlichen